Loading...
Physiotherapie 2019-10-29T14:05:06+00:00

Physiotherapie

Als PhysiotherapeutInnen sind wir speziell ausgebildet, Beschwerden des Bewegungsapparates zu analysieren und zu behandeln. Durch eine zielorientierte und effiziente Therapie können wir Sie dabei unterstützen Ihre körperlichen Defizite zu verändern und Ihre Leistungsfähigkeit zu verbessern.

Dazu führen wir zu Beginn der Therapie eine ausführliche Befunderhebung durch, aufgrund derer wir mit Ihnen einen individuell maßgeschneiderten Therapieplan erstellen, der sowohl aktive wie passive Behandlungen beinhalten kann. Durch unser engagiertes und sehr gut ausgebildetes Team können wir in unserer Praxis ein breites Spektrum an Behandlungskonzepten anbieten.

 

Indikationen nach Körperbereichen:

Wirbelsäule / Becken

  • Bandscheibenvorfall (Diskusprolaps, Diskushernie, Nervenwurzel-Irritation, pseudoradikuläres Syndrom)
  • Cervikalsyndrom, Cervikalgie, Cervikobrachialgie, Nackenschmerz
  • Rückenschmerzen, Lumbalgie, Lumboischialgie, Lumbago, Ischialgie, Dorsalgie, Facettensyndrom, Spondylosis, Spondylarthrose, Osteochondrose, Spondylolisthesis
  • Thoraxschmerzen, Thorakales Outlet Syndrom, Atembeschwerden
  • ISG Blockade, Symphysenschmerz
  • Frakturen
  • Fehlhaltung

Kopf

  • Migräne, Schwindel, Tinnitus, Gleichgewichtsstörungen
  • cervikogener Kopfschmerz
  • Kiefergelenk ( Temporomandibuläre Dysfunktion, Bruxismus)
  • Schleudertrauma

Schultergürtel

  • Omarthrose, AC-Gelenksarthrose, Omalgie, Kalkschulter (Tendinosis Calcarea)
  • Impingement (Einklemmung), Rotatorenmanschettenruptur, Bursitis
  • Zustand nach Luxation, Instabilität
  • Zustand nach operativen Eingriffen (Gelenksersatz, Arthroskopien)
  • Verspannungen, Myogelosen, Triggerpunkte, Verklebungen der Faszien
  • Frakturen

Arme / Hände

  • Epicondylitis (Tennisellbogen, Golferarm), Tendovaginitis
  • Karpaltunnelsyndrom (CTS), Rhizarthrose
  • Frakturen (Radiusfrakturen etc.)
  • Parästhesien (Kribbeln, Taubheit), neurologische Ausfälle

Hüfte / Knie / Fuß

  • Coxarthrose, Gonarthrose, Hüftgelenksdysplasie
  • Hüftimpingement, Bursitis, Leistenschmerz
  • Zustand nach Hüft-TEP, Knie-TEP (Gelenksersatz), Arthroskopien
  • ACL-Ruptur (Kreuzbandruptur), Seitenbandverletzung, Meniskuseinriss, Bakerzyste, Patellofemorales Schmerzsyndrom
  • Knorpelschaden (Chrondomalazie)
  • Beinachsenfehlstellung (Genu varum, Genu valgus)
  • Supinationstrauma, Bänderriss, Achillessehenruptur, Tendinopathie
  • Fersensporn, Fasciitis
  • Fußfehlstellungen (Senkfuß, Spreizfuß, Plattfuß, Hohlfuß)
  • Hallux valgus, Hallux rigidus
  • Parästhesien (Kribbeln, Taubheit), neurologische Ausfälle
  • Frakturen

Weitere

  • Sportverletzungen
  • Nachbehandlung nach Unfällen und orthopädischen Operationen
  • Rheumatische Erkrankungen – Rheuma, Morbus Bechterew, Morbus Scheuermann, Fibromyalgie (Weichteilrheuma), Polyarthritis
  • Behandlung von Psychosomatischen Beschwerden und Burnout

________________________________________________________________________________________________________

Therapien:

  • Manualtherapie (Maitland, Mulligan,…)
  • Trainings- und Sportphysiotherapie
  • Haltungsanalyse und Rückenschule
  • Risikoanalyse (sport- oder/und berufsspezifisch)
  • Segmentales und Globales Stabilitätstraining
  • Nervenmobilisation
  • Triggerpunktbehandlung
  • Senso-motorisches Training
  • Faszienbehandlung, FDM
  • Lymphdrainage
  • Kinesiotaping
  • Heilmassage
  • Elektro- und Thermotherapie
  • Ultraschall

Physiotherapeutischer Gesundheitscheck (Vorsorgeuntersuchung und Präventionsmassnahmen)